Press "Enter" to skip to content

Fahrzeuggetriebe: Grundlagen, Auswahl, Auslegung und - download pdf or read online

By Dr.-Ing. Gisbert Lechner, Dipl.-Ing. Harald Naunheimer (auth.)

ISBN-10: 3662071797

ISBN-13: 9783662071793

ISBN-10: 3662071800

ISBN-13: 9783662071809

Show description

Read or Download Fahrzeuggetriebe: Grundlagen, Auswahl, Auslegung und Konstruktion PDF

Best german_5 books

Get Weiterentwicklung von Verfahren zur Aufnahme von Fließkurven PDF

Die vorliegende Arbeit entstand während meiner Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Umformtechnik (IfU) der Universität Stuttgart. Herrn Prof. Dr. -Ing. habil. Klaus Pöhlandt danke ich herzlich für die Betreuung der Arbeit, für das mir entgegengebrachte Vertrauen, seine großzügige Förderung sowie die wertvollen Diskussionen und Anregungen.

Vorlesungen über Orthogonalreihen - download pdf or read online

Wahrend m dem inform uber tngonometrische Reihen das Haupt mteresse auf der Konvergenzfrage hegt, werden in dem Teil uber Ortho gonalpolynome mehr die mdlvlduellen Eigenschaften derselben in den Vordergrund gestellt und auch zwel Paragraphen uber dIe allgemeinen Kugelfunktionen hmzugefugt. Ich erlaube mir, den Leser auf meine einheltliche Behandlung der sog.

Fastperiodische Funktionen - download pdf or read online

Das vorliegende Buch handelt von den fastperiodischen Funktionen auf Gruppen. Die Theorie dieser Funktionen erfaßt als Spezialfälle unter anderem die Fourierreihen periodischer Funktionen, die eigent­ lichen von H. BOHR geschaffenen fastperiodischen Funktionen und die Kugelfunktionen. Im Grunde ist die Theorie der fastperiodischen Funk­ tionen auf Gruppen nichts anderes als die Darstellungstheorie beliebiger, additionally vor allem auch unendlicher Gruppen.

Extra info for Fahrzeuggetriebe: Grundlagen, Auswahl, Auslegung und Konstruktion

Example text

6. Einteilung der Straßen- und der Kraftfahrzeuge nach DIN 70010 Statistiken belegen: Der Trend zum Kfz ist ungebrochen! Umweltschädigung und drohender Verkehrsinfarkt schrecken niemanden ab. Der Mobilitätswunsch überwiegt. 7. 8. Im gleichen Zeitraum stieg der Motorisierungsgrad von 0,00044 auf 0,52345 Kfz je Einwohner. 9. 7. 8. 5/ Selbst bei intensiver Förderung der Massenverkehrsmittel wird der Bedarf an Kraftfahrzeugen vor allem in den Ländern Osteuropas und in den Entwicklungsländern voraussichtlich noch ansteigen, allerdings nicht in dem Maß wie bisher in den Industrieländern.

Die Verkehrsleistung der Bahn kann in der vorhersehbaren Zukunft gar nicht in dem Maße gesteigert werden, um unsere Straßen fühlbar vom Güterverkehr zu entlasten. Ein wesentliches Merkmal für ein Gütertransportsystem ist die Zielreinheit: Kann das Ziel mit ein und demselben Verkehrsmittel ohne Warenumschlag erreicht werden? Die enorme Zunahme des Nkw-Bestands in Deutschland ist durch die Eigenschaften Zielreinheit, Schnelligkeit und Wirtschaftlichkeit sowie Just-in-Time-Anlieferung an die Montagebänder begründet.

Um die Vorherrschaft in der Kraftfahrzeugentwicklung konkurrieren drei Zentren: Europa, USA und Japan/Südkorea. 18. Dabei ist der Anteil der PkwProduktion an Kleinwagen (bis ca. 1 500 cm3), Mittelklassewagen (bis ca. 2500 cm3) und Oberklassewagen in den einzelnen europäischen Produktionsländern stark unterschiedlich. Während in Frankreich und Italien überwiegend Klein- und Mittelklassewagen produziert werden, werden in Deutschland in höherem Maß Mittel- und Oberklassewagen produziert. Deutschland produziert mehr Oberklassewagen als das restliche Europa zusammen.

Download PDF sample

Fahrzeuggetriebe: Grundlagen, Auswahl, Auslegung und Konstruktion by Dr.-Ing. Gisbert Lechner, Dipl.-Ing. Harald Naunheimer (auth.)


by Kevin
4.4

Rated 4.62 of 5 – based on 38 votes