Press "Enter" to skip to content

Read e-book online Einführung in die Constraint-Programmierung: Grundlagen, PDF

By Petra Hofstedt, Armin Wolf

ISBN-10: 3540231846

ISBN-13: 9783540231844

Die Constraint-Programmierung liefert Methoden zur effizienten Modellierung von Systemen oder zur L?sung von Problemen, f?r die nur unvollst?ndige Informationen vorliegen. Ebenso hilft sie kombinatorische Probleme zu l?sen oder komplexe Deduktionssysteme zu entwickeln. Dieses kompakte Lehrbuch f?hrt in die Constraint-Programmierung ein. Neben den Grundlagen stellen die Autoren Sprachen, Methoden und Verfahren zur Modellierung und L?sung von Constraint-Problemen vor. Dar?ber hinaus betrachten sie deren Anwendungsfelder und veranschaulichen diese anhand typischer Beispiele wie Terminplanung, Finanzwesen, Optimierung, Simulation und Diagnose.

Show description

Read Online or Download Einführung in die Constraint-Programmierung: Grundlagen, Methoden, Sprachen, Anwendungen PDF

Similar compilers books

Case-Based Reasoning Research and Development: 8th - download pdf or read online

This booklet constitutes the refereed complaints of the eighth foreign convention on Case-Based Reasoning, ICCBR 2009, held in Seattle, WA, united states, in July 2009. The 17 revised complete papers and 17 revised poster papers awarded including 2 invited talks have been rigorously reviewed and chosen from fifty five submissions.

Read e-book online The Verilog® Hardware Description Language PDF

Xv From the previous to the hot xvii Acknowledgments xxi 1 Verilog – an academic creation 1 Getting all started 2 A Structural Description 2 Simulating the binaryToESeg motive force four developing Ports For the Module 7 making a Testbench For a Module eight eleven Behavioral Modeling of Combinational Circuits Procedural types 12 principles for Synthesizing Combinational Circuits thirteen 14 Procedural Modeling of Clocked Sequential Circuits Modeling Finite country Machines 15 principles for Synthesizing Sequential structures 18 Non-Blocking task ("

New PDF release: The Art of Lisp Programming

Many people have already got at the least a passing acquaintance with procedural languages resembling simple or Pascal, yet won't have met a practical language like Lisp prior to. utilizing an identical relaxing and infrequently quirky variety that they hired so effectively in "The paintings of C-Programming", Robin Jones and his workforce clarify the basics of Lisp in a manner that scholars from tuition to postgraduates will locate lucid and stimulating.

Download PDF by Chen Ding, John Criswell, Peng Wu: Languages and Compilers for Parallel Computing: 29th

This ebook constitutes the completely refereed post-conference lawsuits of the twenty ninth overseas Workshop on Languages and Compilers for Parallel Computing, LCPC 2016, held in Rochester, new york, united states, in September 2016. The 20 revised complete papers awarded including four brief papers have been rigorously reviewed.

Extra resources for Einführung in die Constraint-Programmierung: Grundlagen, Methoden, Sprachen, Anwendungen

Sample text

Vereinfachten) Constraints und andererseits die während der Resolution berechneten Substitutionen in Form von Gleichheitsconstraints (s. 4). Initial setzen wir C zu true. , true . Kanten zwischen zwei Knoten stellen Ableitungsschritte dar. - G. schrittweise (gemäß der prolog-Selektionsregel) Constraints und Teilziele. Auswählte Constraints prüfen wir auf ihre Erfüllbarkeit in Konjunktion mit dem Store und fügen sie ggf. dem Store an. Ist ein Constraint zusammen mit dem Store unerfüllbar, so bricht die Berechnung an 6 7 Constraint-Löser sehen wir uns in den Kapiteln 3, 4 und 5 noch genauer an.

Yn ) −→ x1 = y1 ∧ . . xn = yn f (x1 , . . , xm ) = g(y1 , . . , yn ) −→ f alse, wenn f = g oder m = n x = t → f alse, wenn x eine Variable ist und in t vorkommt. (1) (2) (3) (4) (5) (6) (7) (8) Die Axiome (1) bis (3) sichern, dass = eine Äquivalenzrelation, die Axiome (4) und (5), dass = eine Kongruenzrelation ist. Durch die Axiome (6) bis (8) werden die Eigenschaften der Unifikation formalisiert. Mit der Clarkschen Vervollständigung P ↔ bleiben alle positiven Literale A, die aus P folgerbar waren, weiterhin folgerbar, d.

Dies lässt sich durch die sog. Clarksche Vervollständigung (engl. 12 (Clarksche Vervollständigung) Sei P ein logisches Programm. Die Clarksche Vervollständigung P ↔ von P besteht aus den Formeln, die wir durch die folgenden Transformationen erhalten: • Ersetze jedes Prädikatsymbol p mit den Klauseln der Form p(t˜1 ) :- G1 . p(t˜n ) :- Gn . durch die Formel ∀X˜1 . (X˜1 = t˜1 ∧ G1 ) ∨ ... ∀X˜n . (X˜n = t˜n ∧ Gn ), wobei t˜i Sequenzen von Termen entsprechend der Stelligkeit von p sind, Yi die Mengen der in Gi und t˜i vorkommenden Variablen und X˜i Folgen von unterschiedlichen Variablen sind, die nicht in Gi oder t˜i auftreten.

Download PDF sample

Einführung in die Constraint-Programmierung: Grundlagen, Methoden, Sprachen, Anwendungen by Petra Hofstedt, Armin Wolf


by Kevin
4.1

Rated 4.97 of 5 – based on 3 votes