Press "Enter" to skip to content

Falk Seeger, Michael Stadler (auth.), Dr. Falk Seeger, Prof.'s Die Gesellschaftliche Verantwortung der Psychologen II: Die PDF

By Falk Seeger, Michael Stadler (auth.), Dr. Falk Seeger, Prof. Dr. Michael Stadler (eds.)

ISBN-10: 3642723543

ISBN-13: 9783642723544

ISBN-10: 3798506019

ISBN-13: 9783798506015

Show description

Read or Download Die Gesellschaftliche Verantwortung der Psychologen II: Die Diskussion in der Bundesrepublik Deutschland PDF

Best german_6 books

Download e-book for kindle: Angewandte Psychologie für das Projektmanagement: Ein by Prof. Dr. Dr. h. c. Lutz von Rosenstiel, Isabell Braumandl

Professionelles Projektmanagement - zahlreiche Fortbildungen und Bücher vermitteln, wie guy Projekte initialisiert, organisiert, plant und den Projekterfolg kontrolliert. Viele Projektleiter beherrschen diese Fertigkeiten - und scheitern dennoch. Denn oft ist ihnen nicht bewusst, dass erfolgreiches Projektmanagement viel mehr ist als Planung und organization: Personen führen, mit Konflikten und Krisen umgehen, kommunizieren, Informationsflüsse lenken, Meinungsbildung und das Projektumfeld steuern, die Identifikation der Mitarbeiter fördern, Wissen und Kreativität managen sowie internationale und virtuelle groups leiten - das ist angewandte Psychologie!

Thomas Fuchs's Psychopathologie von Leib und Raum: PDF

Psychische Krankheit wird in dieser Arbeit als Störung einer Beziehung zwischen individual und Welt aufgefasst, die wesentlich durch den Leib und den Raum vermittelt ist. Diese Beziehung lässt sich phänomenologisch adäquater beschreiben, wenn der Erlebnisraum in verschiedene Modalitäten differenziert wird: in den Leibraum, den Richtungs-, den Stimmungs-, den personalen und den Lebensraum.

Additional resources for Die Gesellschaftliche Verantwortung der Psychologen II: Die Diskussion in der Bundesrepublik Deutschland

Sample text

Auf der anderen Seite bin ich mir bewtiBt, daB meine Forschungen weit bedeutungsvoller gewesen waren, wenn ich nicht manche Fehler gemacht, Umwege gegangen und mich insbesondere von anderen nicht hatte aufhalten lassen. lch mochte hier einige dieser oft schmerzlichen Erfahrungen und mtihsam gewonnenen Gesichtspunkte weitergeben, die ich flir die Durchflihrung bedeutungsvoller Forschung als wichtig ansehe. Ich sehe sie als Gedanken zu einer personenzentrierten Forschung an. • Empirische Untersuchungen ermoglichen es uns, unsere Annahmen, Hypothesen, Einflille und Gedanken zu prUfen, ob sie zutreffend sind oder nicht.

Wem nutzen diese Aufwendungen und Dienstleistungen, au~er den Forschern, Dozenten und Studierenden? In welchem Ausm~ sind die Auswirkungen beeintriichtigend? 1m Folgenden m6chte ich darstellen, warum und flir wen ich forsche und lehre. Es sind pers6nliche Auffassungen und Wertungen. Denn: • Fast alle Aussagen und Entscheidungen fiber die Bedeutung von Inhalten der Psychologischen Forschung sind pers6nliche Auffassungen und Wertungen von Wissenschaftlern, auch dann, wenn sie in unpers6nlicher und gleichsam absoluter, allgemeingiiltiger Form geiiu~ert werden.

2 befai)t sieh mit Moglichkeiten institutioneller Pravention. 27 3. 1 M~nahmen zur StreEpravention Mo glichkeiten personaler Priivention 1m vorhergehenden Abschnitt wurde festgestellt, daB die Optimierung der psychischen Regulationsgrundlagen (innere ModelleJStrategien) zu Belastungsreduktion fUhren kann. Es wurde damit also die individuelle Qualifikation angesprochen. Nun kann sich eingeschriinkte Handlungskompetenz aber nicht nur durch mangelnde individuelle Leistungsflihigkeit aufgrund mangelnder qualifikatorischer Voraussetzungen ergeben, denkbar ist auch, daB negative Emotionen wie Angst, die von der Bewiiltigung einer Aufgabe durch aufgabenirrelevante Kognitionen ablenkt, zu eingeschriinkter Handlungskompetenz fUhren.

Download PDF sample

Die Gesellschaftliche Verantwortung der Psychologen II: Die Diskussion in der Bundesrepublik Deutschland by Falk Seeger, Michael Stadler (auth.), Dr. Falk Seeger, Prof. Dr. Michael Stadler (eds.)


by Paul
4.4

Rated 4.16 of 5 – based on 38 votes