Press "Enter" to skip to content

Download e-book for iPad: Demokratien in Europa: Der Einfluss der europäischen by Ines Katenhusen, Wolfram Lamping

By Ines Katenhusen, Wolfram Lamping

ISBN-10: 3663095843

ISBN-13: 9783663095842

ISBN-10: 3810034142

ISBN-13: 9783810034144

Dieser Band untersucht im Diskurs verschiedener Disziplinen - von der Politik- über die Geschichts-, Staats- und Verwaltungswissenschaft bis zur Raumplanung - drei Stränge des Themas Moderne Demokratie/Neue Formen des Regierens. Er beleuchtet, wie der Prozess der europäischen Integration Konzepte der Demokratie und die unterschiedlichen Regierungssysteme in den EU-Ländern verändert: auf der Ebene der european und ihres Institutionensystems (demokratische Qualität, Politikprozesse etc.), in den einzelnen Nationalstaaten (Demokratienvergleich) und schließlich im Zusammenspiel zwischen ecu und nationalstaatlichen Akteuren (Konstituierung neuer Formen von Öffentlichkeit und Interessenvermittlung etc.).

Show description

Read Online or Download Demokratien in Europa: Der Einfluss der europäischen Integration auf Institutionenwandel und neue Konturen des demokratischen Verfassungsstaates PDF

Best international relations books

Download e-book for kindle: Britain, Detente and Changing East-West Relations by Brian White

There's little systematic research to be had of Britain's contribution to East-West kinfolk given that 1945, and specifically of Britain's contribution to East-West detente. mostly, British makes an attempt to behave as mediator among East and West were considered as ineffectual, and a slightly determined try and turn out that Britain may possibly nonetheless wield impression at the global degree.

Hedley Bull on International Society - download pdf or read online

Hedley Bull used to be probably the most vital figures within the educational learn of diplomacy. even though his paintings ranged greatly, one uncomplicated yet robust inspiration always recurs: that sovereign states shape between themselves a society and that this society needs to be understood by itself phrases. the tip of the chilly conflict and advancements inside diplomacy conception have once more thrown the social size of global politics into sharp reduction.

Download e-book for iPad: Multilevel Urban Governance and the 'European City': by Nico Giersig

City students have get a hold of very various solutions to the query of what the most defining features of city Europe are and whether or not they will be defined in a different ideal-typical version, the 'European-city'. that allows you to absolutely comprehend the present political preparations and ongoing adjustments in city Europe, they've got more and more grew to become in the direction of 'multilevel governance techniques' to behavior extra finished and comparative analyses of city politics and regulations.

Additional resources for Demokratien in Europa: Der Einfluss der europäischen Integration auf Institutionenwandel und neue Konturen des demokratischen Verfassungsstaates

Sample text

Jahrhunderts mit diesem Weltsystem zu identifizieren. - man importierte Technologien, urn mit den Liindem des Zentrums mithalten zu konnen (Nolte 1993). Das europiiische System liisst sich durch einige Punkte folgendermaBen charakterisieren: ABe souveriinen Staaten des fruhneuzeitlichen europiiischen Konzerts der Miichte (also aIle, die gegeneinander Krieg fiihren konnen) gehorten zum System. Das bedeutet, dass Osteuropa insgesamt zur Halbperipherie des Systems gehorte. Da es im historischen Prozess dieses Systems keine scharfe Grenze zwischen Mittelalter und Fruher Neuzeit gibt, beginnt seine Geschichte wahrscheinlich mit der Durchsetzung der vielen germanischen und slawischen Konigreiche im fruhen Mittelalter, spiitestens Die Osterweiterullg del' EU - eille historische Perspektive 51 aber mit dem Scheitem der universalistischen Machte Kaiser und Papst im Hochmittelalter.

Was wird aus dies em Raum, so weit er in die EU aufgenommen wird? Was wird beispielsweise und insbesondere aus Polen, das aus der Tradition eines halbperipheren Landes kommt (Adamczyk 2001)? 9 Zu der Frage, warum in iihnlich halbperipherer Lage in Polen und Mecklenburg Stiindestaaten, in PreuBen und Russland jedoch absolutistische Staaten entstanden, vgl. Nolte 1980.

Der sprachliche Kanon des Westens ist noch immer germanisch-romanisch, - auch wenn die gegenwiirtige Vorherrschaft des Englischen weltweit heute eher durch Spanisch als Franzosisch in Frage gestellt wird und Deutsch als friiher wichtige zweite germanische Sprache nur noch eine eingeschriinkte Rolle spielt. Aber slavica non leguntur - slawische Sprachen werden im Westen nicht gelesen -, so dass ein Intellektueller aus Osteuropa im Westen fast nie den Vorteil der heimatlichen Sprache besitzt. Hinzu kommt, dass in Osteuropa mehr nicht-indogermanische Sprachen iiberlebt haben als im Westen - mehrere finnougrische Sprachen, aber auch Turksprachen und kaukasische.

Download PDF sample

Demokratien in Europa: Der Einfluss der europäischen Integration auf Institutionenwandel und neue Konturen des demokratischen Verfassungsstaates by Ines Katenhusen, Wolfram Lamping


by Anthony
4.2

Rated 4.31 of 5 – based on 27 votes