Press "Enter" to skip to content

Read e-book online Autonomie und Organisation: Die sozialwissenschaftliche PDF

By Friedrich Schönweiss

ISBN-10: 332288676X

ISBN-13: 9783322886767

ISBN-10: 3531116959

ISBN-13: 9783531116952

DaB die organisierte Interaktion von Individuen zu Resulta ten fuhrt, die den von ihnen gebildeten Zusammenhang zu einer ihnen unvermittelt gegenubertretenden Instanz werden lassen, als deren bloBes personales Inventar sie zu fungie ren haben, scheint ein Automatismus zu sein, dem kaum eine konkrete service provider sich zu entziehen vermag. So notwendig das organisationale Engagement fur das moderne Individuum auch sein magazine - seine gesellschaftliche Partizi pation setzt weitgehend Organisiertheit bereits voraus -, so unzureichend muBte deshalb eine Charakterisierung von agency en bleiben, die sich primar auf dieses funktio nale second kaprizierte. Wodurch allerdings dieser Umschlag bedingt ist, durch den sich der Organisationsbeitritt bei aller effektiven Entla stung doch eher als zusatzliche Hypothek fur die individuel le Lebensbewaltigung erweist und der guy sich dennoch - - nicht entziehen kann, ist ein challenge, das sich dem sozial wissenschaFtlichen ZugriFF noch weitgehend entziehen konn teo Deutlich wird dies spatestens zu dem Zeitpunkt, wo sich die Erwartung, bei der BeFassung mit Einzelorganisationen durch den Rekurs auF theoretische Vorarbeiten wesentlich entlastet zu werden, als allenFalls legitime phantasm erweist (1) Zwar hat sich mit der zero r nine ani sat ion s so z i zero log i e ein wissenschaFtlicher Teilbereich konstituiert, der schon im mer die BeF assung mit dem Autonomisierungsphanomen, al so jenen Tendenzen der Oligarchisierung, die in einer Ver selbstandigung von Entscheidungstragern gegenOber ihrer Klientel resultieren, als eines seiner wesentlichen Anlie gen versteht.

Show description

Read Online or Download Autonomie und Organisation: Die sozialwissenschaftliche Mystifikation der Verselbständigung von Organisationen PDF

Similar german_10 books

Read e-book online Präventive Umweltpolitik: Beiträge zum 1. Mainzer PDF

Das Mainzer Umweltsymposium will ein discussion board fur die Diskussion aktueller umweltpolitischer Fragestellungen aus tikonomischer Perspektive sein. Es wird von Univ. -Prof. Dr. H. Bartmann und Univ. -Doz. Dr. ok. D. John in Zusammen arbeit mit dem Umweltzentrum der Universitat Mainz veranstaltet. Die Ergeb nisse des 1.

Download e-book for kindle: Kommunikationsqualität in persönlichen Kundenbeziehungen: by Astrid Frommeyer

Der Zusammenhang zwischen Kundenbindung und Unternehmenserfolg ist vielfach nachgewiesen worden. Für den Aufbau von langfristigen Kundenbeziehungen nimmt die persönliche Kommunikation eine zentrale Rolle ein. Dabei ist es für Anbieter von Bedeutung, eine vom Kunden hohe wahrgenommene Qualität in der persönlichen Kommunikation zu erbringen.

Get Eifersucht bewältigen: Wege aus einem Interessenkonflikt PDF

In diesem Band, der sich an Psychologen, Psychotherapeuten, Ehe- und Familienberater und an alle von dem challenge Betroffenen wendet, wird Eifersucht nicht allein aus einer psychologischen, sondern aus einer umfassenderen, kulturanthropologischen Perspektive betrachtet. Denn Eifersucht ist genetisch und kulturell bestimmt und deshalb ein persönliches, ein gesellschaftliches und ein Beziehungsproblem.

Download e-book for iPad: Transformationsarbeitslosigkeit in den neuen Bundesländern: by Anja Hoose

Die Transformation einer Plan- in eine Marktwirtschaft führt in der Arbeitsmarkttheorie und Arbeitmarktpolitik zu neuen Herausforderungen, da diese Arbeitslosigkeit nicht allein mit herkömmlichen Erklärungsmustern bewältigt werden kann.

Additional info for Autonomie und Organisation: Die sozialwissenschaftliche Mystifikation der Verselbständigung von Organisationen

Sample text

Die Unterscheidung zwischen einer objektiven und einer subjektiven Zielorientierung (die PARSONS mit der Unter- - 48 - scheidung von "Zielprimat" und "Legitimation" im Grunde anerkennt) macht sich auch hier wieder so geltend. daB sich ihr Verhaltnis zueinander nur als Charakteristikum einer speziFischen Organisation darstellen laBt. die auF eine bestimmte Weise die subjektive UbernahmebereitschaFt von SystemFunktionen mit der organisational en AuFgabendeFinition verknOpFt und darin FOr Obergeordnete Systemzusammenhange Funktionen besitzt.

42) Allenfalls vor einem Abstraktionsbedurfnis, das allerdings mit - 35 - jeglicher organisational en Differenz ausgerechnet jene Prozesse der soziologischen Analyse entzieht, die zu untersuchen ihr eigentliches Anliegen waren - das Verhaltnis Fuhrung-Mitglieder -, verI iert sich jeglicher Unterschied von sozialen Organisationen; deshalb erscheint es uns sinnvoller, "rivalisierende Begriffe" als Indiz fQr die Tatsache zu nehmen, daB mit der Konstitution von "o-ganisation" uber den Charakter von Organisationen, genauer: uber das Verhaltnis der Individuen zu ihrer Organisation noch nicht theoretisch entschieden wurde.

Personen sind - sozialwissenschaftl ich gesehen - Aktionssysteme eigener Art, die durch einzelne Handlungen in verschiedene soziale Systeme hineingeflochten sind, als System jedoch aul3erhalb des jeweiligen Sozialsystems stehen. " (74) Die prinzipielle Differenz zwischen funktionaler Analyse und "ontologischem" Denken wetter zu verfolgen, ist hier nicht der Platz; uns geht es nur darum, die Intention der LUHMANNschen Perspektive einzugrenzen. h. der Systemerhaltung in einer sich verandernden Umwelt (75), die ihrerseits als organisierte umgekehrt auf Organisation als ihre Bedingung verwiesen (76) ist, sCheint hierbei das entscheidende Moment zu sein; nur die generelle, konkrete System-Umwelt-Konfikte ubersteigende und sie einbegreifende Auffassung jenes Probl ems lal3t - von da aus!

Download PDF sample

Autonomie und Organisation: Die sozialwissenschaftliche Mystifikation der Verselbständigung von Organisationen by Friedrich Schönweiss


by Daniel
4.4

Rated 4.84 of 5 – based on 33 votes