Press "Enter" to skip to content

Download PDF by Klaus-Dieter Becker (auth.): Ausbreitung elektromagnetischer Wellen: Eine Einführung in

By Klaus-Dieter Becker (auth.)

ISBN-10: 3540068082

ISBN-13: 9783540068082

ISBN-10: 3642658938

ISBN-13: 9783642658938

Show description

Read Online or Download Ausbreitung elektromagnetischer Wellen: Eine Einführung in die Theorie PDF

Best german_5 books

Weiterentwicklung von Verfahren zur Aufnahme von Fließkurven - download pdf or read online

Die vorliegende Arbeit entstand während meiner Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Umformtechnik (IfU) der Universität Stuttgart. Herrn Prof. Dr. -Ing. habil. Klaus Pöhlandt danke ich herzlich für die Betreuung der Arbeit, für das mir entgegengebrachte Vertrauen, seine großzügige Förderung sowie die wertvollen Diskussionen und Anregungen.

New PDF release: Vorlesungen über Orthogonalreihen

Wahrend m dem inform uber tngonometrische Reihen das Haupt mteresse auf der Konvergenzfrage hegt, werden in dem Teil uber Ortho gonalpolynome mehr die mdlvlduellen Eigenschaften derselben in den Vordergrund gestellt und auch zwel Paragraphen uber dIe allgemeinen Kugelfunktionen hmzugefugt. Ich erlaube mir, den Leser auf meine einheltliche Behandlung der sog.

Get Fastperiodische Funktionen PDF

Das vorliegende Buch handelt von den fastperiodischen Funktionen auf Gruppen. Die Theorie dieser Funktionen erfaßt als Spezialfälle unter anderem die Fourierreihen periodischer Funktionen, die eigent­ lichen von H. BOHR geschaffenen fastperiodischen Funktionen und die Kugelfunktionen. Im Grunde ist die Theorie der fastperiodischen Funk­ tionen auf Gruppen nichts anderes als die Darstellungstheorie beliebiger, additionally vor allem auch unendlicher Gruppen.

Additional resources for Ausbreitung elektromagnetischer Wellen: Eine Einführung in die Theorie

Example text

Das gibt uns Veranlassung, die Wellengleichung in kartesischen Koordinaten naher zu untersuchen. Dabei beschranken wir uns auf-die homogene Gleichung und nehmen eine harmonische Zeitabhangigkeit exp[- iwtJ an. Dann geht die Wellengleichung im verlustlosen Fall [ t;,. 1) in die H elm hoI t z s c h eSc h win gun g s g lei c hun g 2 [t;,. 2) tiber. 3) e:~ ist das Quadrat der Wellenzahl k. Die Wellenzahl k wird bei uns uberall dort auftauchen, wo wir in der Optik und Meteorologie den Brechungsindex n verwenden.

Die Uberlegungen sind auch noch gtiltig, wenn Unstetigkeitsstellen der Materialkonstanten vorhanden sind. ; 1 (r) X H2 (r) bzw. 10)). 60) verschwindet, wenn wir tiber den ganzen Raum integrieren. In Wirklichkeit bleibt aber nur der Teil des Volumenintegrals von Null verschieden, in dem die Quellen von Null verschieden sind (Quellgebiet). )]dV. Quellgebiet 01. 61) sagt aus: Die Wi r k un g des Fe 1 des 1 auf die Que 11 en 2 is t gleich der Wirkung des Feldes 2 auf die Que11en 1. 61) ist eine all gem e i n ere For m des R e zip r 0 zit ii t s the 0 rem s.

30) gilt, wobei die differenzierbare Funktion Ua,t) beliebig gewahlt werden kann. Gl. 30) kann umgeschrieben werden in .... 1 -:t.... 7 ... grad div M(r,t) - -1-' (r,t) - LlNl(r,t) + f1 m 0 2 .... .... M(r,t) = grad U(r,t). ot E:f12 Wir set zen jetzt die frei wahlbare Funktion Ua,t) durch ... .... grad U ( r, t) = grad di v M ( r , t) fest. Dann bleibt als Bedingung fUr Ma,t) die Wellengleichung ... . 1........ (r,t). 23,31) ~ -7 ~ zeigt, daB P (r, t) als e 1 e k t r i s c he un d P e men ten d i c h t e interpretiert werden kann.

Download PDF sample

Ausbreitung elektromagnetischer Wellen: Eine Einführung in die Theorie by Klaus-Dieter Becker (auth.)


by James
4.1

Rated 4.73 of 5 – based on 5 votes